Nei Gong

Nei Gong bedeutet innere Arbeit und wird auch stilles Chi Gong genannt. Im Nei Gong versucht man das Chi mit Hilfe von Yi, der Vorstellungskraft, zulenken. Es handelt sich hier um meditative Übungen mit denen man bestimmte Energiekreisläufe wie z.B. den Xiao zhou tian (Kleinen Energiekreislauf) oder Da zhou tian (Großer Energiekreislauf) übt. Aber auch die Übung des Inneren Lächelns gehört zum Neigong und ist zugleich eine Grundeinstellung zu allen Chi Gong Übungen. Neigong ist unabdingbare Vorraussetzung um zu den Tiefen der eigenen Persönlichkeit zu gelangen und zum Erreichen geistiger Kräfte, die man im Taiji in weit fortgeschrittenen Stufen benötigt um Chi an jede Stelle des Körpers zu lenken. Ein weiterer Aspekt des Neigong ist die Übertragung des Chi auf andere Menschen (die durch bestimmte Umstände geschwächt sind) im Sinne der Heilung.

Meditation

... folgt ...